PDA

Voir la version complète : Der Islam Kindern erklärt: Warum feiern die Muslime kein Weihnachten? Was ist das Zuckerfest? Was ist das Opferfest?



Sami Yusuf Islam
28/01/2018, 02h51
35883

Warum feiern die Muslime kein Weihnachten?

Die Muslime haben wie Christen und Juden ihre Feste und Feiertage. Sie feiern statt Weihnachten ihre religiösen Feste wie das Zuckerfest (am Ende des Fastenmonats) und das Opferfest.



Was ist das Zuckerfest?
Das Ende des Fastenmonats wird mit dem Zuckerfest gefeiert. Nach dem gemeinsamen Gebet in der Moschee am Morgen werden Freunde und Verwandte besucht und Süßigkeiten und Geschenke an die Kinder verteilt. An diesem Tag soll man möglichst Menschen, mit denen man Streit hatte, verzeihen. Dieses Fest dauert drei Tage.




Was ist das Opferfest?
Das Opferfest ist das höchste islamische Fest. Man erinnert sich dabei an das große Opfer, das der Prophet Abraham (Ibrahim) brachte, als er bereit war, Gott seinen Sohn Ismael zu opfern. Als Gott erkannte, dass Abraham dies wirklich tun wollte, schickte er ihm ein Schaf, das er statt seines Sohnes Ismail opfern sollte. Deshalb schlachten die Muslime alljährlich ein Schaf, eine Kuh oder ein Kamel. Das Fleisch wird in drei gleich große Stücke geteilt: Ein Teil wird armen Menschen gespendet, der zweite Teil Freunden und Verwandten geschenkt und der dritte Teil wird für die eigene Familie behalten.


Der Islam Kindern erklärt: Warum feiern die Muslime kein Weihnachten?
Quelle: https://www.uni-due.de/esf/kinder/seiten/s00194.html